Home
Lösungen und Produkte
Referenzen
Gesundheitswesen
Industrie
Verwaltung, Öffentliches
Aktuelles
Partner
Unser Team
Suchen
FN 6000 Rufanlagen
tetronik Blog
tetronik GmbH AEN


TETRONIK-KT | REFERENZEN | VERWALTUNG, ÖFFENTLICHES AGB | KONTAKT | IMPRESSUM

Klärwerke Wiesbaden


Der Schutz der Mitarbeiter im weit verzweigten Rohrkanalsystem war Motivation zur Erneuerung der Personen-Notsignal -Anlage auf DECT-Basis mit Ethernet-Vernetzung.

Die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden ELW betreiben zwei Klärwerke, um das anfallende Abwasser der Landeshauptstadt zu reinigen: Das Hauptklärwerk und das Klärwerk Biebrich. Im gewaltigen Tunnelsystem unter den Becken des Hauptklärwerke befinden sich unter anderem über 250 Pumpen und unzählige Kilometer von Rohrleitungssystemen, die dafür sorgen, dass an 365 Tagen im Jahr sauberes Wasser die Kläranlage verlässt.

Aber gerade weil alles hoch technisiert ist, läuft nichts ohne die 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die rund um die Uhr die Anlage kontrollieren und gegebenenfalls auch tief in der Nacht Störungen beheben. Während Wiesbaden schläft, ziehen die Fachkräfte für Abwassertechnik, Elektroniker und Industriemechaniker der Nachtschicht im Hauptklärwerk ihre Runden.

Der Schutz dieser wichtigen Mitarbeiter war Motivation zur Erneuerung der Personen-Notsignal-Anlage. Insbesondere im Falle eines Brandes im Rohrkanal muss die Anzahl der dort tätigen Personen unmittelbar durch die Feuerwehr ersichtlich sein. Das Ende der 90-er Jahre durch tetronik errichtete Ortungssystem auf Induktionsbasis konnte für das innovative Personen-Notsignal-System DECT 6000 IP, welches 2010 in Betrieb ging, weiter genutzt werden. Der Anschluss der erforderlichen Basisstationen erfolgte einfach über zum Teil schon vorhandene Kupfer- und LWL-Netzwerkverbindungen, so dass auch das entfernt liegende Klärwerk Biebrich in das Gesamtsystem integriert werden konnte. Ein leistungsstarkes Managementsystem unterstützt sowohl den Regelbetrieb der Anlage als Kommunikationssystem als auch das Einleiten von Rettungsmaßnahmen bei Notfällen. Ein zusätzlicher Arbeitsplatz in Biebrich unterstützt den 2- bzw. 3-Schicht-Betrieb, d.h. ausgelöste Alarme werden in entsprechenden Gruppen am Haupt- oder Zweitarbeitsplatz gemeldet.

Mögliche Optionen für einen Ausbau der Nutzung sind die Aufschaltung von Meldungen aus der Gebäudeleittechnik sowie die Einrichtung von weiteren Arbeitsplätzen des Managementsystems.
Sie wünschen weitere Infos oder Beratung ... ?
Lichtruf
PNA
IP-Video
Servicerufnummer

06128 7480-200
Kooperation mit P.E.G. Einkaufsgenossenschaft

P.E.G Mitglieder profitieren von intelligenten Sicherheitslösungen.
Mehr...
Sensoren erhöhen Sicherheit

Rufanlagen sind mehr als rote und grüne Knöpfe
Mehr...
FN 6000 Systemkatalog

Neuheiten 2015/2016
Mehr...
Weitere News ...
Sitemap ...